Arbeitsplatz 4.0 – Out of office?

Arbeitsplatz 4.0 Office with modern devices and digital datas on hologram screens 3D rendering

Zahlreiche Veränderungen unseres Arbeitsalltages gehen mit der Technologisierung unseres Alltages einher. Auch und vor allem unser Arbeitsplatz wird von dieser Entwicklung natürlich nicht ausgenommen bleiben. Schon längst müssen Teammeetings nicht mehr am selben Ort abgehalten werden. Zahllose Apps und Endgeräte machen dies möglich. So könnte bald auch die tägliche Anwesenheit im Büro der Vergangenheit angehören. Oder auch nicht?

 

Ortsungebunden und zeitlich flexibel soll er sein – der Arbeitsplatz 4.0. Nicht zu vergessen sind jedoch auch die technischen Veränderungen, die diese Mantras ausreizen werden. Denkt man zum Beispiel an die Entwicklung autonomer Fahrzeuge, so wird sicher so mancher Dienstwagen bald mit Monitor und Tastatur ausgestattet sein. Und wer Videokonferenzen für fortschrittlich hält, der sollte sich nur kurz vorstellen, wie dank Virtual Reality Technologie die Betriebsversammlung der Zukunft aussehen könnte.

 

Was heute schon praktiziert wird – Beispiel Microsoft

Vor allem im IT-Bereich proben schon viele Unternehmen am Arbeitsalltag der Zukunft. Im Interview mit Xing verrät Elke Frank, Personalchefin von Microsoft Deutschland, wie sich dort bereits jetzt der Arbeitsalltag verändert hat.

  • Kein fester Arbeitsplatz mehr: Jeder Angestellte kann jeden Tag entscheiden, ob er ins Büro kommt oder lieber im Cafe, in der Bahn, von Zuhause aus oder direkt beim Kunden arbeitet. Zudem gibt es auch im Büro keine festen Arbeitsplätze mehr. Je nach Projekt können Mitarbeiter frei wählen, wo und in wessen Gesellschaft sie ihre Arbeit verrichten möchten.
  • Die Wahl zwischen verschiedenen Bürobereichen: Für die Tage, an denen viel Konzentration zum Vertiefen benötigt wird, stehen Ruhebereiche zur Verfügung. Wenn es neue Ideen und Austausch braucht, gibt es auch dafür Räume. Dort trifft man Gleichgesinnte, Ideengeber und es herrscht Raum für Diskussion und Austausch.
  • Platzverteilung ohne Hierarchie: Auch die Chefs haben kein abgegrenztes Büro mehr und leben den Arbeitsplatz der Zukunft, denn Vernetzung und Allgegenwärtigkeit machen auch vor klassischen Hierarchien nicht halt.

 

Vorteile

Die Arbeit wird in Zukunft mit Sicherheit einen anderen Stellenwert in unserem Leben einnehmen. Die zunehmende Flexibilität bietet Vorteile, die es als Arbeitnehmer zu nutzen gilt:

  • Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf dürfte sich verbessern. So sollte es in Zukunft mehr Menschen möglich sein, Angehörige zu pflegen oder mehr Zeit in die Kinderbetreuung zu investieren
  • Es wird leichter, entsprechend der individuellen Leistungskurve seine Arbeit zu verrichten, egal ob Frühaufsteher oder Nachteule
  • All diese Möglichkeiten können Motivation und Leistungsbereitschaft steigern und damit auch die Zufriedenheit im Job erhöhen
  • Gerade Pendlern sollten diese Möglichkeiten das Leben vereinfachen

Wenn man diese einzelnen Effekte ein bisschen weiterdenkt, könnte davon sogar die ganze Gesellschaft profitieren. So könnten die flexiblen Arbeitsmodelle der Zukunft:

  • die Rush-Hour an Verkehrsknotenpunkten entlasten
  • das Wohnraumproblem in den Städten entschärfen
  • Land-Flucht mindern
  • durch geringeren Transferbedarf auch Emissionen einsparen.

 

Nachteile

Berauschende Vorteile haben natürlich auch Ihren Preis. Gerade in traditionellen Branchen werden diese Fortschritte Zeit brauchen.

  • Nicht jeder Arbeitnehmer kann mit so viel Freiheit gut umgehen. Die eigene Motivation zur Arbeit und die Strukturierung des Alltags erfordert eine hohe Disziplin.
  • Zudem lauert die Gefahr, dass Firmen diese Flexibilität und Erreichbarkeiten dazu nutzen, ein höheres Arbeitspensum und Überstunden von ihren Mitarbeitern zu verlangen.
  • Ferner sind je nach Geschäftsmodell (beispielsweise im Dienstleistungsbereich) derartige Modelle schlichtweg nicht umsetzbar.

 

Für Unternehmen lohnt es sich zu überdenken, welche strukturellen Umwandlungen in Zukunft in Sachen Mitarbeiterführung und Prozessorganisation auf sie zukommen. Wer hier Pioniergeist beweist, sichert sich nicht nur Wettbewerbsvorteile, sondern etabliert sich als innovativer Arbeitgeber.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Veröffentlicht von

Branchen-Trendscout Team
Branchen-Trendscout Team

Das Branchen-Trendscout Team berichtet über brandaktuelle Themen zur digitalen wie auch analogen Welt des Marketings.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.