„Google Zertifizierte Händler“ wird durch „Google Kundenrezensionen“ ersetzt

Google Kundenrezensionen Five star rating or ranking, benchmarking concept. Woman assesses service, hotel, restaurant

Bisher war das Programm „Google Zertifizierte Händler“ (Google Trusted Stores) ein wichtiges Qualitätsmerkmal, mit dem Online-Shops für sich werben konnten. Doch nun teilte Google den Shop-Betreibern auf seiner Support-Seite überraschend mit, dass dieses Programm eingestellt und bis Ende März durch das neue Programm „Google Kundenrezensionen“ (Google Customer Reviews) ersetzt werden soll. Was ändert sich dadurch für die teilnehmenden Online-Händler und ihre Kunden?

 

Käuferschutz und Rezensionserweiterungen fallen weg

Durch die Umstellung auf “Google Kundenrezensionen“ entfällt der bisher gewährte kostenlose Käuferschutz, in dessen Rahmen Google die Kunden der teilnehmenden Online-Shops bei der Lösung auftretender Probleme während des Kaufvorgangs unterstützte. Falls erforderlich, wurde dabei bisher eine Rückerstattung bis zu einem Maximalbetrag von 1.000 Euro pro Kunde gewährleistet. Ein bereits durch den Händler gewährter Käuferschutz bleibt jedoch weiterhin 60 Tage lang gültig.

Eine weitere Änderung ist, dass die Nutzer von AdWords bei „Google Kundenrezensionen“ nicht mehr die Rezensionserweiterungen nutzen können. Im Rahmen von „Google Zertifizierte Händler“ konnten sie mit diesem Tool bisher in jeder ihrer Anzeigen eine von fünf zusätzlichen Werbeaussagen wie zum Beispiel „Ausgezeichneter Kundenservice“ oder „Hervorragendes Einkaufserlebnis“ sichtbar machen.

 

Weiterhin Verkäuferbewertungen und Kundenrezensionen

Als Blickfang erhalten bleiben weiterhin die Verkäuferbewertungen, bei denen ein Verkäufer oder Online-Shop mit maximal fünf „Sternchen“ ausgezeichnet werden kann. Hierbei werden nach wie vor die Kundenrezensionen ausgewertet, um die Anzahl der vergebenen „Sternchen“ zu ermitteln, berichtet unter anderem die Agentur Bloofusion in ihrem Blog.

Für das neue Programm „Google Kundenrezensionen“ kündigte das Unternehmen auf seiner Support-Seite weitere Funktionen an, die jedoch nicht näher ausgeführt werden. Künftig sollen teilnehmende Händler ihr Konto für das Programm in ihrem Google Merchant Center verwalten können, einer Plattform, die auch zur Verwaltung der Google Shopping-Feeds verwendbar ist. Wer derzeit noch ein Händler-Konto bei „Google Zertifizierte Händler“ hat, dessen Daten werden automatisch zum Merchant Center-Konto migriert. Sobald die Migration abgeschlossen ist, werden die Händler benachrichtigt.

 

Weniger Attraktivität durch Fehlen des Zertifikates im Namen

Für die teilnehmenden Händler dürfte das Programm allein durch die Namensänderung in “Google Kundenrezensionen“ deutlich an Attraktivität verlieren, weil auf den ersten Blick kein Gütesiegel mehr in Form einer Zertifizierung erkennbar ist. Bisher warb Google auf seinen Seiten noch mit dem Slogan „Gütesiegel für ein ausgezeichnetes Einkaufserlebnis“ für eine Teilnahme an dem Programm „Google Zertifizierte Händler“ und versprach außerdem: „Wenn Sie auf einer Google Zertifizierten Händler-Webseite einkaufen, sehen Sie, dass der Shop zuverlässigen Versand und hervorragenden Kundendienst bietet“.

Dem Informationsschreiben auf  der Support-Seite von Google ist allerdings zu entnehmen, dass es weiterhin ein Gütesiegel im Rahmen des modifizierten Google-Programms geben soll, auch wenn noch unklar bleibt, wie dieses genau aussehen wird. Dabei soll es mehr Möglichkeiten zur individuellen Anpassung des Google-Gütesiegels auf der jeweiligen Website des teilnehmenden Online-Shops geben. Gleichzeitig soll die „Opt-in“-Funktion eine optionale Verwendung des Gütesiegels ermöglichen.

Für Newsletter zu lokalem Marketing anmelden!

Bleiben Sie immer informiert zu lokalem Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing, Social Media, Content Marketing, unseren reichweitenstarken Produkten und vielem mehr.

Veröffentlicht von

Branchen-Trendscout Team
Branchen-Trendscout Team

Das Branch-Trendscout Team berichtet über brandaktuelle Themen zur digitalen wie auch die analogen Welt des Marketings.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.