In 7 Schritten zum perfekten Wikipedia-Artikel

In 7 Schritten zum perfekten Wikipedia-Artikel

Wikipedia ist eine der wichtigsten Informationsquellen im Netz. Auf der Online-Enzyklopädie bekommen Sie nahezu zu jedem Thema einen ausführlichen Überblick. Damit auch Ihr Unternehmen einen Eintrag in dem digitalen Lexikon erhält, zeigen wir Ihnen, worauf Sie achten sollten.

 

  1. Die Bedingungen für einen Artikel

Zu Allererst sollten Sie sich unter diesem Link bei Wikipedia anmelden. Auf der linken Seite finden Sie den Button „Neuen Artikel erstellen“. Doch nicht jedes Unternehmen darf sich über die Möglichkeit eines Artikels auf Wikipedia.org freuen. In unserem Artikel „5 Punkte Checklist – kann Ihr Unternehmen in die Wikipedia?“ werden Sie darüber aufgeklärt, welche Bedingungen Ihr Unternehmen erfüllen muss, damit Sie sich einen Eintrag in der Online-Enzyklopädie sichern können.

  1. Die Belegpflicht

Alle Angaben, die Sie in Ihrem Artikel machen, müssen von den Betreibern nachprüfbar sein. Sie sollten diese Angaben also mit ausreichenden Belegen nachweisen können, damit Ihr Artikel möglichste schnell und ohne Probleme online gehen kann.

  1. Geben Sie dem ganzen einen Namen

In der Regel gilt, dass Sie den meistgenutzten Namen Ihres Unternehmens verwenden sollten. Das kann eine Abkürzung oder ein Name bestehend aus mehreren Worten sein. Sie sollten auf jeden Fall vorher prüfen, ob der Name, der Ihnen vorschwebt schon für einen Artikel verwendet wurde. Gegebenenfalls müssen Sie Ihren Namen dann durch eine Ergänzung anpassen.

Um den Namen Ihres Artikels festzulegen, gibt es zwei Herangehensweisen, wobei es empfehlenswert ist, den Namen im personalisierten Benutzernamensraum anzulegen, statt im öffentlich zugänglichen Artikelnamensraum. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie ungestört an Ihrem Artikel arbeiten können, ohne, dass jemand Ihre Arbeit einsehen kann.

  1. Der Aufbau eines Wiki-Artikels

Wikipedia stellt eine Vorlage zur Verfügung, die Sie nicht eins zu eins kopieren sollten. Sie sollten sich aber daran orientieren. Diese Vorlage bringt den Vorteil, dass Sie den Artikel im typischen Stil eines Wikipedia-Eintrags gestalten und der Besucher sich schnell orientieren kann.

Der Aufbau sieht wie folgt aus:

  • Infobox
  • Einführende Kurzbeschreibung
  • Geschichte
  • Konzernstruktur
  • Produkte
  • Weiterführende Informationen
  • Weblinks
  • Einzelnachweise

 

Das ist der Beispiel-Quelltext, den Wikipedia zur Anlehnung angibt:

{{Infobox Unternehmen

| Name             = Test AG| Logo             =
| Unternehmensform = [[Aktiengesellschaft (Deutschland)|Aktiengesellschaft]]
| ISIN             = XX0000000007
| Gründungsdatum   = 1925
| Auflösungsdatum  =
| Auflösungsgrund  =
| Sitz             = [[Musterstadt]], [[Musterland]]
| Leitung          = * [[Felix Leitner]], [[Vorstandsvorsitzender]]
| Mitarbeiterzahl  = > 20.000 (31. Dezember 1925)<ref name=“Quelle“>Link auf die Quellenangabe</ref>
| Umsatz           = 4.500 Mio. [[Euro|EUR]] (1925)<ref name=“Quelle“ />
| Stand            = 1925| Branche          = Nahrungsmittelindustrie
| Homepage         = www.theabcag.com}}

Die “’ABC AG“‘ ist der weltweit führende Tütensuppenhersteller. Nach eigenen Angaben werden über 10 Milliarden Tütensuppen im Jahr hergestellt.<ref>Link auf Unternehmenszahlen</ref> Das Unternehmen verfügt über 19 Milliarden Euro Kapital und beschäftigt weltweit über 20000 Angestellte in 76 Ländern. Der Unternehmenssitz ist Musterstadt, Deutschland zwischen Rhein und Spree. == Geschichte ==Die ABC Vorgänger GmbH wurde 1925 von “Wilhelm Gründer“, “Walter Bankpräsident“ und “Igor Erfinder“ gegründet. Sie benannten ihr Unternehmen nach ihrem Hauptprodukt. Im Jahr 1945 wurde die Tütensuppenproduktion für zwei Jahre als Folge des Krieges lahmgelegt. Im Jahr 1967 wurde der Bereich Ölförderung an [[United Arab Oil]] verkauft. Vorstandsvorsitzender des Unternehmens ist zur Zeit [[Felix Leitner]], der zu diesem Posten schon in der [[Wechsel GmbH]] innehatte. 2001 wurde das Unternehmen wegen der Verwendung von [[Acryllack]] in ihren Produktionsanlagen in der Öffentlichkeit gerügt. Drei Monate später erfolgte die Umfirmierung der ABC Vorgänger GmbH zur ABC AG. Sowohl [[Friedrich Politikus]] als auch [[Theodrich Bestechlich]] wurden als Folge des Skandals entlassen und auf Schadenersatz verklagt.

== Konzernstruktur ==

<!– alphabetisch sortiert –>Die ABC AG ist eine [[Holding]] und unterhält folgende Tochterunternehmen (Stand Juni 2005): * ABC Dubai Invest Corporation, [[Dubai]],  Vereinigten Arabischen Emirate (100 %)* [[ABC France]] SARL, [[Paris]], Frankreich (100 %)** ABC France Facility Management, Inc., [[Paris]], Frankreich (100 %)** ABC France Marketing SA, [[Bordeaux]], Frankreich (51 %)* IT ABC GmbH, [[Hamburg]], Deutschland (67 %)

== Produkte ==

Das bekannste Produkt ist mit Abstand die seit Jahrzehnten hergestellte [[Buchstabensuppe]], daneben stellt das Unternehmen aber auch folgende Produkte her:
* Suppenpulver
* Kuchen
* Dauerlutscher

== Weiterführende Informationen ==
* [[Suppenpulver]]
* [[Gewürzeinsatz in der Industrie]]
== Weblinks ==

* [http://www.externum.de/Tuetensuppen.html Geschmacksvergleich auf externum.de] == Einzelnachweise ==<references />

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Formatvorlage_Unternehmen)

 

Natürlich ist das nur ein Code, der von Wikipedia.org im gewohnten Layout eines Wikipedia-Artikels dargestellt wird. Hier finden Sie Anmerkungen, wie Sie Ihren Code gestalten können, damit er am Ende so aussieht, wie Sie sich das vorstellen.

  1. Die Kategorien Ihres Artikels

Zum Schluss sollten Sie Ihren Artikel noch richtig kategorisieren. Hierbei ist es empfehlenswert mindestens zwei Kategorien anzugeben. Diese Kategorien sollten sich beispielsweise am Sitz Ihres Unternehmens orientieren. Sie können aber auch Ihren Wirtschaftszweig als Kategorie nutzen.

  1. Artikel veröffentlichen

Wenn Ihr Artikel fertig geschrieben ist, müssen Sie nur noch „Seite speichern“ drücken und Ihr Artikel wird veröffentlicht.

Ein Tipp: Lassen Sie sich den Artikel vorher in der Vorschau anzeigen, um zu überprüfen, ob in Ihrem Code keine Fehler enthalten sind.

  1. Abwarten und Daumen drücken

Wikipedia basiert auf einer großen Gemeinschaft von Menschen, die an der Online-Enzyklopädie arbeiten. Ihr Artikel wird von Ihnen abgeschickt und kommt in eine „Eingangskontrolle“. Hier entscheiden erfahrene Benutzer, ob Ihr Artikel wirklich in die Wikipedia darf, oder ob er gelöscht werden soll. Aber keine Angst. Wenn Ihr Artikel zum Löschen vorgeschlagen wird, bekommen Sie eine Nachricht mit Änderungsvorschlägen.

Für Newsletter zu lokalem Marketing anmelden!

Bleiben Sie immer informiert zu lokalem Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing, Social Media, Content Marketing, unseren reichweitenstarken Produkten und vielem mehr.

Veröffentlicht von

Kathleen Oswald
Kathleen Oswald

Kathleen Oswald ist Leiterin Marketing/Kommunikation bei Greven Medien und verantwortet u.a. den kommunikativen Auftritt des Unternehmens nach innen und außen. Zuvor war sie im Bereich Marketing in verschiedenen Einzelhandelsunternehmen in Berlin und Frankfurt a. Main beschäftigt. Sie bringt insgesamt über 19 Jahre Erfahrung in allen Bereichen des Marketings mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.