Infinite Scrolling: Mobile Google-Suche und neuer Button

Mobile Google-Suche, Infinite Scrolling

Seit einigen Wochen können sich User bei der mobilen Google-Suche weitere Suchergebnisse auf der ersten Ergebnisseite anzeigen lassen, ohne umständlich neue SERP-Seiten zu laden. Möglich wird dies durch einen „More Results“-Button, der neuerdings unter den ersten Suchergebnissen erscheint. Laut Google soll damit die Suche auf Mobilgeräten einfacher und übersichtlicher werden. Gleichzeitig sollen zuerst mehr organische Ergebnisse geladen werden und erst unterhalb davon relevante Ads (bezahlte Anzeigen) erscheinen. Bisher ist unklar, ob die Änderungen auch irgendwann für Desktop-Geräte greifen werden.  

 

Vor- und Nachteile von Infinite Scrolling

Wie unter anderem das Search Engine Journal berichtete, hatte Google das sogenannte „Infinite Scrolling“ (unendliches Scrollen) und das Anzeigen der Suchergebnisse auf einer einzelnen Seite mehrere Monate lang für die mobile Suche getestet und dabei für eine begrenzte Anzahl von Nutzern den „More Results“-Button eingeführt. Freilich scheiden sich die Geister, wenn es um die Vor- und Nachteile des Infinite Scrolling geht.

 

Vermutlich haben sich viele Nutzer an das Anzeigen der Suchergebnisse auf mehreren Seiten gewöhnt, weil es seit Jahren üblich ist. Sicher finden es einige User zum Beispiel bei der gezielten Suche nach einem Produkt auch übersichtlicher, wenn nur eine begrenzte Anzahl von Treffern auf einer Seite angezeigt wird. Ebenso sind einzelne Treffer in einer Liste von Suchergebnissen im Nachhinein einfacher aufzufinden, wenn man sich vorher die entsprechende Ergebnisseite gemerkt hat.

 

Gegen mehrere Ergebnisseiten sprechen hingegen vor allem die längeren Ladezeiten, bis weitere Ergebnisse angezeigt werden. So verkürzen sich die Ladezeiten, wenn nicht alle Ergebnisse gleichzeitig angezeigt werden, sondern erst bei Bedarf und nach dem Klick auf den „More Results“-Button auf der gleichen Seite erscheinen.

 

In jedem Fall liegt das Infinite Scrolling im Trend und es hat bei Mobilgeräten den Vorteil, dass es in Kombination mit einem „Load More-Button“ nur ein zusätzliches Navigationselement benötigt. Das führt ebenfalls zu einer übersichtlicheren Darstellung im Display von Mobilgeräten.

 

Können My Business-Accounts bald Angebote in die organischen Suchergebnisse posten?

Laut Search Engine Journal testet Google ein weiteres neues Feature für die Suchmaschine. Demnach kann eine begrenzte Anzahl von Usern derzeit über ihre My Business-Seite direkt Werbeangebote in die organischen Suchergebnisse platzieren. Das neue Feature ist bei Google Posts eingebaut und steht einigen Unternehmen offenbar seit Sommer 2017 zur Verfügung.

 

Bisher waren entsprechende Posts auf reinen Text, Multimedia-Dateien und Events beschränkt. Doch nun haben einige Nutzer scheinbar auch die Möglichkeit, im Rahmen der Testphase kostenlos Angebote zu posten. Ein solcher Post kann ein Foto, bis zu 300 Worte Text, eine Überschrift, Angaben zu Beginn und Ende des Angebots, einen optionalen Coupon-Code und einen Link zum Angebot enthalten.

 

Nun bleibt abzuwarten, ob Google das Feature möglicherweise bald allen My Business-Nutzern zur Verfügung stellen wird.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Veröffentlicht von

Branchen-Trendscout Team
Branchen-Trendscout Team

Das Branchen-Trendscout Team berichtet über brandaktuelle Themen zur digitalen wie auch analogen Welt des Marketings.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.