Ist Snapchat das richtige Online Marketing Instrument für Ihr KMU?

Wenn sich Facebook für eine App interessiert und diese kaufen möchte, ist der Erfolg dieser Anwendung fast schon garantiert. Im Falle von Snapchat hat Facebook gleich zwei mal versucht die App zu kaufen – Beide Male ohne Erfolg. Obwohl das Angebot der Übernahme der damals noch etwas kleineren App verlockend klang, lehnten die Verantwortlichen bei Snapchat den Deal ab. Beim ersten Anlauf wollte Facebook noch eine Milliarde zahlen, beim zweiten Versuch waren es dann schon drei Milliarden Dollar. Das war 2013. Anders als ähnliche Apps, wie beispielsweise später WhatsApp, lehnte Snapchat ab ein Teil der Facebook Inc. zu werden und bleib eigenständig. Der Plan ging auf.

Zwei Jahre später (September 2015) wurde der Wert der App auf 19 Milliarden US-Dollar geschätzt. Und mittlerweile liegen die täglichen Nutzerzahlen von Snapchat bei 100 Millionen Nutzern. Doch was ist Snapchat eigentlich und ist die App auch für kleine mittelständische Unternehmen als Online Marketing Maßnahme geeignet? Wir klären Sie auf.

Was ist Snapchat überhaupt?

In erster Linie ist Snapchat eine kostenfreie App zum verschicken von Fotos und Videos. Dabei kann der User bei Bedarf thematisch wechselnde Effekte auf seine Aufnahmen legen und diese verändern. Das Besondere an Snapchat ist allerdings eine andere Funktion: Denn derjenige, der ein Video oder ein Bild verschickt, kann die Lebensdauer seines Materials festlegen. Das können Stunden aber auch nur wenige Sekunden sein. Durch die „Selbstzerstörung“ des Bild- oder Videomaterials wird das Betrachten zu einem zeitlich begrenzten Erlebnis. Der Empfänger weiß, dass er nur wenig Zeit hat und das betrachtete Material unter Umständen nur ein Mal angeschaut werden kann. Anfangs wurde Snapchat daher insbesondere für delikate private Bilder genutzt, mittlerweile verbreiten allerdings auch viele renommierte Medienhäuser über die Multimedia App ihre Inhalte. Die Anwendung bietet hierzu einen eigenen Informationsbereich an, der als eine Art Nachrichten-Abteil verstanden werden kann, der sogenannte „Discover“-Bereich.

Wie kann Snapchat für lokales Online Marketing genutzt werden?

Snapchat ist in aller Munde und derzeit in den Medien stark thematisiert. Doch ist die App auch für das Online Marketing Konzept des Mittelstands zu gebrauchen? Die Fotoapp wartet in Deutschland noch auf den großen Durchbruch. Während 55% der Snapchat-Nutzer aus Nordamerika kommen, teilen sich alle Staaten in Europa weniger als ein Drittel der User-Statistik. Doch es wäre nicht das erste Mal, dass eine amerikanische Erfindung in Europa ein wenig länger braucht, um Fuß zu fassen.

Eine andere Sache sind die User selbst. Snapchat hat eine vorwiegend sehr junge Nutzergemeinde. Mehr als die Hälfte der Nutzer sind zwischen 16 und 24 Jahre alt. Wenn Ihre Online Marketing Strategie auf diese Zielgruppe abzielt, sollten Sie Snapchat neben anderen Werkzeugen wie lokaler Suchmaschinenoptimierung unbedingt in Ihr Marketing-Reportoir aufnehmen. Wenn das nicht der Fall ist, kann derzeit noch auf die App verzichtet werden. Allerdings bleibt abzuwarten, was die Zeit bringt. Seit der Veröffentlichung der App 2011 stiegen die Nutzerzahlen von Snapchat immens. Wenn das so bleibt, ist in wenigen Jahren Snapchat das, was heute noch Facebook ist.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Veröffentlicht von

Kathleen Oswald
Kathleen Oswald

Kathleen Oswald ist Leiterin Marketing/Kommunikation bei Greven Medien und verantwortet u.a. den kommunikativen Auftritt des Unternehmens nach innen und außen. Zuvor war sie im Bereich Marketing in verschiedenen Einzelhandelsunternehmen in Berlin und Frankfurt a. Main beschäftigt. Sie bringt insgesamt über 19 Jahre Erfahrung in allen Bereichen des Marketings mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.