Die beste Website ist vollkommen nutzlos – wenn sie nicht gefunden wird!

Hier finden Sie die häufigsten Fehler, die Ihr Suchmaschinenmarketing behindern und welche Sie deshalb vermeiden sollten.

Hier finden Sie die häufigsten Fehler, die Ihr Suchmaschinenmarketing behindern und welche Sie deshalb vermeiden sollten.

Wer viel Mühe und Arbeit in seine Website steckt, wünscht sich natürlich, dass diese dann auch von möglichst vielen Benutzern angeklickt wird. Oft werden jedoch gravierende Fehler begangen, die das Finden der Seite von Suchmaschienen erschweren.
Die häufigsten „Vergehen“ im Bezug auf Suchmaschinenmarketing und mögliche Lösungsansätze haben wir für Sie zusammengestellt:

Eine Anmeldung bei einer Suchmaschine ist nicht erfolgt: Sie können die Registrierung Ihrer Seite z.B. Bei Google, Yahoo oder MSN durchführen.

Die Inhalte werden nicht regelmäßig gepflegt: Da Suchmaschinen prüfen, wann neue Inhalte auf der Seite hinzugefügt wurden, werden veraltete Inhalte ausgeschlossen und werden nicht auf den vorderen Plätzen der Suchergebnisse angezeigt.

Inaktive Links: Da inaktive Links von den Suchmaschinen nicht berücksichtigt werden, sollten Sie die Links auf Ihrer Website regelmäßig prüfen.

Unpassende Schlüsselbegriffe: Um schnell gefunden zu werden, sollte der Hauptbegriff der einzelnen Seite im Text, in der URL, der Kopfzeile und der Seitenbeschreibung auftauchen.

Zu viele Schlüsselbegriffe: Neben unpassenden Schlüsselbegriffen können sich auch zu viele Schlüsselbegriffe nachteilig auf die Suche auswirken. Es kann passieren, dass Suchmaschinen zu viele Begriffe als SPAM deuten und die Seite deswegen von vorne herein von der Suche ausgeschlossen wird. Pro Seite sollten maximal drei Schlüsselbegriffe verwendet werden.

Die gleiche Kopfzeile wird für mehrere Seiten verwendet: Benennen Sie jede Seite einzeln.

Externe Links fehlen: Wenn von keiner anderen Website auf ihre Seite verlinkt wird, interpretiert die Suchmaschine dies als mangelnde Relevanz.

Die gekaufte URL steht auf einer „schwarzen Liste“: Dies kann passieren, wenn der Vorbesitzer versucht hat, die Website zu manipulieren. Prüfen Sie daher die Reputation der Website vor dem Kauf.

Registrierungspflicht: Suchmaschinen können keine Inhalte lesen, die nur über eine Registrierung geöffnet werden können.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass alle Optimierungsmaßnahmen einige Zeit, manchmal Monate brauchen, bis die erwünschte Wirkung erzielt wird. Haben Sie also etwas Geduld, wenn Sie oben aufgelistete Fehler bei sich entdecken und Gegenmaßnahmen ergreifen. Bei viel verwendeten Begriffen ist es außerdem oft nötig, einige Kosten auf sich zu nehmen, um auf die oberen Plätze der Suchergebnisse zu gelangen. Beispielsweise kann für eine professionelle Gestaltung der Website ein Spezialist hinzugezogen werden.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Veröffentlicht von

Kathleen Oswald
Kathleen Oswald

Kathleen Oswald ist Leiterin Marketing/Kommunikation bei Greven Medien und verantwortet u.a. den kommunikativen Auftritt des Unternehmens nach innen und außen. Zuvor war sie im Bereich Marketing in verschiedenen Einzelhandelsunternehmen in Berlin und Frankfurt a. Main beschäftigt. Sie bringt insgesamt über 19 Jahre Erfahrung in allen Bereichen des Marketings mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.