Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für KMU

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für KMU Woman reading newspaper on table

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist nicht nur für große Unternehmen wichtig, auch für kleine und mittelständische Betriebe ist ein guter Draht zu den Medien von großer Bedeutung. Diese wirken auf Ihr Firmenimage ein, bilden Meinungen zu Fachgebieten, bauen Vertrauen auf und gewinnen damit langfristig Expertenstatus und neue Kunden.  Wir erklären Ihnen, welche Faktoren zu einer erfolgreichen und gelungenen Pressearbeit zählen.

 

 

So einfach finden Sie relevante Themen 

Oftmals haben besonders kleine und mittelständische Unternehmen die Sorge, der Presse keine relevanten Informationen bieten zu können. Natürlich sollte eine News mit Bedacht gewählt sein, aber Themen gibt es viele. In erster Linie verfügen Sie mit Ihrem Fachwissen über eine Expertenposition auf Ihrem Gebiet und können meinungsbildend mitreden – nutzen Sie diese Möglichkeit. Dazu sind zahlreiche weitere Themen spannend für die Presse: von speziellen Maßnahmen zur Umsatzsteigerung über besondere Aufträge bis hin zu Informationen zum Thema Arbeitsplätze und Ausbildung. Vielleicht engagieren Sie sich mit Ihrem Unternehmen auch auf sozialer Ebene oder verzeichnen besondere Erfolge und Auszeichnungen.

 

Basis und technische Voraussetzungen

Mit einem guten Aufhänger haben Sie noch längst nicht alle Voraussetzungen für professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erfüllt. Wer Neuigkeiten an die Medien verschickt, bekommt oft auch Anfragen zurück. Rüsten Sie sich also mit einem Factsheet über Ihr Unternehmen, mit hochwertigem Bildmaterial von Menschen, Gebäuden und Produkten. Vor allem sollten Sie einen passenden Presseverteiler erstellen, der thematisch zu Ihrer Firma und Ihren News passt. Im Idealfall stellen Sie Journalisten die Presseinformationen zum Download in einem gut strukturierten Pressebereich auf Ihrer Website zur Verfügung und teilen die Nachricht gleich noch in sozialen Medien.

 

Jetzt geht’s ans Eingemachte: Tipps für die Pressemitteilung

 Sobald Sie eine fundierte Basis für Ihre Pressearbeit geschaffen haben und presserelevante Themen in Ihrem Unternehmen identifiziert haben, geht’s ans Eingemachte: Das Schreiben der Pressemitteilung. Damit diese auch auf das Interesse der Redakteure stößt, sollten Sie einige Hinweise beachten: Das Wichtigste kommt zuerst, arbeiten Sie also zunächst einmal alle W-Fragen ab (wer, was, wann, wo, wie, warum, woher). Zu viele Subjektive und Fremdwörter sollten Sie zudem vermeiden. Auch lange Schachtelsätze stören den Lesefluss. Ein Zitat mit einer faktenreichen Aussage eines Unternehmenssprechers ist bei Journalisten immer sehr gefragt. Das i-Tüpfelchen ist zudem eine aussagekräftige Überschrift, welche die wesentlichen Informationen auf einen Punkt bringt. Nicht zuletzt zählen formale Aspekte: Kennzeichnen Sie Ihre Pressemitteilung als solche, fügen Sie ein Datum und einen Kontakt ein und setzen Sie Ihr Unternehmenslogo dazu – so erhalten Sie sich den Wiedererkennungswert!

 

Ein letzter Rat: Trennen Sie Presse und Marketing voneinander

 Pressearbeit und Marketing sind zwei völlig verschiedene Themenbereiche. Der gegenseitige Austausch der jeweiligen zuständigen Mitarbeiter ist zwar notwendig, doch inhaltlich und organisatorisch sollten beide Disziplinen unbedingt voneinander getrennt sein. Grund: Die Ziele beider Disziplinen sind grundlegend verschieden, denn mit Marketing wollen sie über werbliche Maßnahmen Kaufentscheidungen herbeiführen, während Sie mit Pressearbeit auf die Meinungsbildung zielen.

 

Mit der richtigen Basis starten Sie in die erfolgreiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Und, haben Sie schon erste Themen im Kopf?

Für Newsletter zu lokalem Marketing anmelden!

Bleiben Sie immer informiert zu lokalem Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing, Social Media, Content Marketing, unseren reichweitenstarken Produkten und vielem mehr.

Veröffentlicht von

Branchen-Trendscout Team
Branchen-Trendscout Team

Das Branchen-Trendscout Team berichtet über brandaktuelle Themen zur digitalen wie auch analogen Welt des Marketings.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.