Schreiben für das Internet

Eine gut gemachte Internetseite, bedienerfreundlich, informativ und ansprechend gestaltet, ist mittlerweile ein Muss für jedes erfolgsorientierte Unternehmen. Nur wer sich im Netz optimal präsentiert, wird von der stetig wachsenden Anzahl der Internet-User auch wahrgenommen. Dabei gilt es einige Regeln zu beachten – denn der Lesevorgang beim Surfen unterscheidet sich in wesentlichen Punkten vom Lesen eines Printproduktes.

Mehr denn je gilt für Internetseiten: In der Kürze liegt die Würze! Jeder Internet-Nutzer kennt das Problem: Eine Seite zu öffnen, in der ellenlange Texte – am besten noch zum down-scrollen – warten, löst nur einen Reflex aus: Flucht!

Besser ist es, das Interesse des Lesers durch eine möglichst kurze und prägnante, in einer großen Schrift gehaltenen Überschrift zu wecken. Die Überschrift sollte emotional ansprechend sein und die angebotene Problemlösung thematisieren. Mit gut gewählten Unterschriften verstärken Sie das Interesse, das Sie durch die Überschrift geweckt haben.

Vermeiden Sie auch lange Einleitungen und sprachliche Hinführungen zum eigentlichen Thema. Sagen Sie Ihren Kunden gleich zu Beginn der Seite, welchen Nutzen Ihr Unternehmen bietet. Auf keinen Fall sollte der Kunde erst scrollen müssen, bevor er erfährt, um was es sich bei Ihren angebotenen Dienstleistungen überhaupt handelt.

Für die sprachliche Gestaltung gilt: Eine klare und einfache Sprache führt zum Ziel. Internet-User lesen bzw. überfliegen die Texte rasend schnell. Für aufwendige Schachtelsätze, liebevolle Wortdrechseleien oder gar intelligente Wortspiele, die Zeit zum Nachdenken erfordern, ist – für alle Sprachliebhaber: leider – kein Platz.
Nehmen Sie auch Abstand von überflüssigen Grafiken und vermeiden Sie links, die nichts mit dem Verkauf Ihrer Produkte/Dienstleistungen zu tun haben. Helfen Sie dem Online-User, sich wirklich auf das Wesentliche IHRER Seite zu konzentrieren – viele weiterführende links sind in dieser Hinsicht geradezu kontraproduktiv. Auch enervierendes Blinken oder Flimmern am Bildrand durch animierte Flashs, Banner etc. lenkt nur unnötig ab und führt zu längeren Ladezeiten.

Mittlerweile gibt es auch tools im Internet, die Ihnen helfen, eine optimale Internetseite für Ihr Unternehmen zu erstellen. Wir empfehlen Ihnen den Greven Webbaukasten, der Sie Schritt für Schritt zu einer gut gestalteten Internetseite führt. Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.grevenwebbaukasten.de

Für Newsletter zu lokalem Marketing anmelden!

Bleiben Sie immer informiert zu lokalem Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing, Social Media, Content Marketing, unseren reichweitenstarken Produkten und vielem mehr.

Veröffentlicht von

Branchen-Trendscout Team
Branchen-Trendscout Team

Das Branchen-Trendscout Team berichtet über brandaktuelle Themen zur digitalen wie auch analogen Welt des Marketings.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.