Effektive Kundengewinnung – Online

Kunden

Interessierte Besucher in Kunden verwandeln – das ist DAS zentrale Ziel im Online-Marketing. Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen birgt das auch immer wieder Fragen und Probleme. Welche Marketingwerkzeuge passen für die jeweilige Unternehmensgröße? Welches Online-Marketing-Konzept bringt mit kleinem Budget die größte Wirkung?

 

Ihre Kunden sind online

Aus verschiedensten Studien weiß man, dass mittlerweile 80% der Kunden online nach lokalen Unternehmen recherchieren. Ein Großteil von Ihnen besucht danach binnen 24 Stunden ein stationäres Geschäft. Deswegen kann ein erster Schritt sein, Ihre Kontaktinformationen, Öffnungszeiten und Informationen zu Ihrem Warenbestand im Internet einsehbar zu machen. Eine gut funktionierende und ansprechende Website ist daher unumgänglich. Darüber hinaus ist die Generierung neuer Kunden ein komplexer und vielschichtiger Prozess. Wir geben Ihnen eine Übersicht über Online-Marketing-Instrumente, die für Ihr lokales Online-Marketing hilfreich sein können.

 

Inbound statt Outbound

In den letzten Jahren hat sich ein Paradigmenwechsel im Online-Marketing vollzogen, der auch für den Mittelstand von hoher Relevanz ist. Mit Outbound Maßnahmen versuchte man früher vor allem möglichst viele potentielle Kunden mit seinen Werbebotschaften zu erreichen; meist ohne Rücksicht auf deren Interessen und Kaufkraft. Im Inbound-Marketing setzt man nun eher auf Qualität statt Masse. Ziel ist es, den richtigen Rezipienten im richtigen Moment mit der richtigen Botschaft zu erreichen.

 

Ihre vier Schritten zur erfolgreichen Kundengewinnung

 

  1. Machen Sie potentielle Kunden auf sich aufmerksam

Wer Sind Ihre Kunden? Machen Sie sich klar, wer Ihre Produkte kauft, was ihre Zielgruppe antreibt und wie sie diese erreichen können. Sorgen Sie mit SEA und SEO dafür, dass Suchende auf Ihrer Website landen. Das spielt für regionale Unternehmen eine große Rolle, denn mit den richtigen Keywords ist gerade lokale Suchmaschinenoptimierung wirkungsvoll. Erstellen Sie Inhalte und verbreiten Sie diese. Wichtig sind hier bekannte Online-Marketing-Instrumente, wie Social Media, Unternehmensblogs und die Verwendung relevanter Keywords.

 

  1. Konvertieren Sie Ihre Besucher in Leads

Hier geht es darum, Interessenten zu einer Interaktion zu motivieren, die Involvement signalisiert. Dies kann das Eintragen in eine Newsletterliste oder das Ausfüllen eines Formulars sein. Wichtig ist zu erkennen, in welcher Phase des Kaufprozesses sich ein Kunde befindet. Hochwertige Downloads können bspw. ein Anreiz für potentielle Kunden sein, ihre Kontaktdaten zu hinterlassen.

 

  1. Entwicklung des Leads zum Kunden

In dieser Phase benötigen Sie weiteren Content, der ein direktes Kaufinteresse beantworten kann. Hier ist Werbung nun absolut erwünscht, genau wie Produktdemos. Der Kunde wird nun von sich aus den persönlichen Kontakt zu Ihnen suchen. Verkaufsgespräche sind hier effizient und auf hohem Informationsniveau möglich. Versuchen Sie jede Interaktion außerdem mit Zahlen auswertbar zu machen.

 

  1. Kunden halten und weiterhin mit Content versorgen

Hat sich ein Interessent zum Kauf entschlossen, sollten Sie diesen weiterhin mit Ihren lokalen Online-Marketing-Maßnahmen versorgen. Damit halten Sie die Kundenbeziehung aufrecht und intensivieren diese bestmöglich.

 

 

Für Newsletter zu lokalem Marketing anmelden!

Bleiben Sie immer informiert zu lokalem Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing, Social Media, Content Marketing, unseren reichweitenstarken Produkten und vielem mehr.

Veröffentlicht von

Branchen-Trendscout Team
Branchen-Trendscout Team

Das Branchen-Trendscout Team berichtet über brandaktuelle Themen zur digitalen wie auch analogen Welt des Marketings.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.